STARTSEITE > VEREIN > Vereinsgeschichte

PORTRAIT DER ESG FRANKONIA KARLSRUHE E.V.

Der Verein ist aus der im Jahre 1927 gegründeten Reichsbahn-Sportgemeinschaft Karlsruhe und aus dem 1959 erfolgten Zusammenschluss mit dem im Jahre 1895 gegründeten Karlsruher Fußballclub Frankonia hervorgegangen. Gründungsjahr ist das Jahr 1895 Der Verein bietet seinen Mitgliedern auf den unten aufgeführten Sportanlagen ein breites Spektrum sportlicher Betätigung und sonstiger Veranstaltungen. Nichteisenbahner und deren Angehörige sind herzlich willkommen.

Sportanlagen an der Durlacher Allee 112
mit Parkplätzen, bewirtschaftetem Clubheim (Gaststätte, großer Saal, Nebenzimmer, Terrasse) sowie Fußball-, Faustball-, Basketball- und Ringtennisfelder. Für Freunde des Boule-Spieles sind zwei Plätze vorhanden. Zwei Kegelanlagen mit insgesamt 6-Bahnen sind ebenfalls am Sportgelände. Zur Abnahme des Deutschen Sportabzeichens können die 400 m Aschenbahn, zwei Weitsprunganlagen, eine Hochsprunganlage, eine Kugelstoßanlage sowie der Rasenplatz benutzt werden.

Tennisanlagen an der Stuttgarter Straße 59
mit Parkplätzen, bewirtschaftetem Clubheim mit Terrasse sowie einer Tennishalle und 8-Sandplatzfelder. Die Billard Abteilung ist ebenfalls dort untergebracht. Schießanlagen (WAU-WAU), KA-Weiherfeld, Nähe Belchenplatz mit 50-m, 25-m und 10-m Schießständen sowie einem bewirteten Clubraum.

Dojo Rintheim in der Rintheimer Hauptstrasse 68
eine Übungsstätte für Judo, Kendo, AIKIDO (Neu im Programm) sowie Rückentraining mit Gymnastik. Eine Sauna befindet sich ebenfalls im Dojo.

Vereinseigene Ferien- und Wanderheime in Titisee und Brandmatt
Das „Schneckenhäusle“ liegt am Ortsrande von Titisee in schöner Wald- und Wiesenlage. DasHaus hat zwei komplett eingerichtete Ferienwohnungen. In jeder Wohnung sind zwei Schlafzimmer, ein Wohn- Esszimmer mit Radio und SAT-TV sowie eine modern eingerichtete Küche.

Das „Schindler Haus Brandmatt“ liegt in herrlicher Umgebung im nördlichen Schwarzwald. Im Haus sind 13 Zweibett-Zimmer, 3 Dreibett-Zimmer, ein Sechsbett-Zimmer, ein Aufenthaltsraum für 50 Personen und ein Bauernstüble für 15 Personen.